SEO 1×1

Informationen zu SEO und SEM in Verbindung mit der Suchmaschine Google.

Spannung um Google Keep

Google hat mit Google Keep einen neuen und erweiterten Bookmarking-Dienst herausgebracht, der an Mitbewerber wie Evernote erinnern. Der große Vorteil des Dienstes besteht einerseits darin, dass Google Keep auf allen Geräten installiert und genutzt werden kann, andererseits aber auch nicht nur über Tastatur oder Smartphone-Touchscreen, sondern sogar über Spracheingabe gesteuert werden kann.

Mit Google Keep kann man seine Gedanken, wo auch immer man sich gerade befindet, einfach festhalten und für später abspeichern. Das Programm ist auch als App für Android-Handys verfügbar und bietet damit die Möglichkeit, es mobil zu nutzen. Nicht nur Texte, sondern auch Bilder und Gesprochenes können als Notizen hinterlegt werden.

Mit dem neuen Dienst streckt der Suchmachinenkonzern Google seine Arme nun wieder in einen neuen Bereich aus und deckt einen weiteren Sektor ab. Wie auch im Kerngeschäft handelt es sich speziell bei Google Keep wiederum um einen sehr informationsgeladenen Sektor. Denn alle Daten, Fotos, Webseiten und andere Inhalte, die die Nutzer von Google Keep abspeichern und notieren, geben natürlich auch Aufschluss über Interessen und Bevorzugungen der jeweiligen Nutzer.

Man kann annehmen, dass, sollte sich Google Keep bewähren, die Software auch genutzt wird, um die eigentliche Google Suche, die immer mehr und mehr personalisiert wird, zu verfeinern und dementsprechend dem Nutzer damit wiederum mehr von den Informationen zu liefern, die er sich wünscht. Es bleibt abzuwarten, ob und wie sich Google Keep möglicherweise auch auf die SEO-Szene auswirken wird.

Link zur Presseinformation: http://blog.itworks.info/2013/03/spannung-um-google-keep.html

Kommentare sind deaktiviert.

Unser Projekt | Impressum