SEO 1×1

Informationen zu SEO und SEM in Verbindung mit der Suchmaschine Google.

SEO-Kriterien 2017

Das Jahr 2017 bringt für die SEO einige Änderungen mit sich, während andere Punkte wohl unverändert bleiben. Der Onpage-Optimierung kommt auch im neuen Jahr eine große Bedeutung zu und sie bleibt ein wichtiger Faktor für das Ranking. Für Erfolg beim Suchmaschinenranking ist es weiterhin wichtig, den Webseiteninhalt zu optimieren und die technischen SEO-Kriterien beizubehalten. Ein wesentlicher Rankingfaktor ist auch die Sicherheit. SSL-Zertifikate sind für den User genauso wichtig wie für Google und verbessern das Ranking. Die verschlüsselte Übertragung von Daten mit http.// oder https:// optimiert die Sicherheit. Von großer Bedeutung ist auch die Ladezeit von Webseiten. Das schätzen die User ebenso wie Google. Daher ist es wichtig, die Webseite dahingehend zu optimieren. Für den Desktop ebenso wie für die mobile Nutzung. Der Page-Speed kann auch getestet werden und so besonders benutzer- und Google-freundlich gestaltet werden.

Bisher schon wichtig, wird die User Experience im neuen Jahr an Bedeutung zunehmen. Die Usability ist somit immer mehr ein wichtiges SEO-Kriterium. Mobilfreundlichkeit wird zum Schlagwort. Webseiten sollen nicht nur am Desktop schnell laden, übersichtlich und benutzerfreundlich sein, sondern auch für mobile Endgeräte geeignet sein. Das funktioniert am besten mit einem Responsive Design oder indem eine mobile Version der Webseite angeboten wird. Ein wichtiges Tool hierfür hat Google mit AMP, Accelerated Mobile Page, geschaffen.

Backlinks beeinflussen das Ranking weiterhin. Links, die viel Traffic bringen, haben natürlich mehr Bedeutung. Die Sprachsuche wird immer häufiger genutzt. Viele Dienste haben bereits darauf reagiert und bieten die Voice-Search auch an. Dieser sogenannte Conversational Queries Trend hat sich bereits 2016 abgezeichnet und ist eine Entwicklung, die jeder Webmaster 2017 im Auge behalten sollte. Nicht zuletzt kommt es auf den Content an. Ein guter Inhalt ist nach wie vor wichtig, um im Ranking die Nase vorn zu haben.

Zusammenfassend die wichtigsten Neuerungen und SEO-Kriterien für 2017

• User Experience Optimization (UEO): Im Mittelpunkt der Suchmaschinenoptimierung stehen die Erfahrungen und Vorlieben der User beim Surfen.
• Page Speed: Die Homepage soll eine kurze Ladezeit haben.
• Sicherheit beim Surfen – für den Besucher von großer Bedeutung.
• Mobile Nutzbarkeit und AMP: Die Homepage ist für mobile Endgeräte geeignet, gut lesbar und gut strukturiert.
• Voice Search: Mit einem Sprachbefehl wird nach Inhalten im Web gesucht.

Im aktuellen Jahr stehen also vor allem technische Optimierungspotenziale im Vordergrund der SEO. Wer nicht dafür sorgt, seine Seite schnell und mobil zu halten, kann mitunter bald ins Hintertreffen geraten.

Kommentare sind deaktiviert.

Unser Projekt | Impressum