SEO 1×1

Informationen zu SEO und SEM in Verbindung mit der Suchmaschine Google.

OnSite-Suchmaschinenoptimierung – Ein paar Tipps für Webmaster

Eine OnSite-Suchmaschinenoptimierung bietet viele Vorteile sowohl für die Usability, als auch für die Findability der Webseite. In diesem Artikel geben wir Ihnen einige Tipps für eine erste OnSite-Optimierung.

Die OnSite-Optimierung ist neben der OffSite-Optimierung eine Subkategorie der Suchmaschinenoptimierung. Die Maßnahmen, die im direkten Zusammenhang mit der Homepage stehen, wie z.B. Quelltextanpassung, Content-Erweiterung, Interne Linkstruktur etc., werden als OnSite-Optimierung bezeichnet und sollen wie die OffSite-Optimierung eine bessere Indizierung durch Suchmaschinen und damit auch ein besseres Ranking bei Google & Co. mit sich bringen. Das Such-Ergebnis wird in den meisten Fällen sehr viel positiver und umfangreicher sein als vor der OnSite-Suchmaschinenoptimierung.

Je nach Webseite und Umfang der Internetpräsenz schwanken die Maßnahmen, die man auf seiner Homepage durchführen muss.

Die Optimierungsmaßnahmen umfassen wie bereits angesprochen alle Optimierungen, die der User bzw. Webmaster selbst veranlassen und ausführen kann. Für die OnSite-Suchmaschinenoptimierung gibt es folgende weitere Optimierungs-Möglichkeiten. Neben den Inhaltlichen Anpassungen sollte man die Internetadresse so wählen, dass bezeichnende Schlagworte in der URL mit enthalten sind. Auch der Seitentitel ist sehr wichtig, denn der “TITLE“ wird unter anderem von den Suchmaschinen gelesen und sollte daher für jede Unterseite treffend gewählt werden. Ebenso sollten bei Bildern Alt-Tags verwendet werden.

Eine Suchmaschine kann aus einem Bild keine Informationen auslesen, daher sind Bildname und Bild-Bezeichnung (Alt-Tag) sehr wichtig. Diese Informationen werden von Suchmaschinen gelesen und sollten die entsprechenden Schlüsselbegriffe enthalten.

Das sind bereits einige Optimierungsvorschläge, die der normale User tun kann.

Einfach mal losklicken – es lohnt sich wirklich !

2 Kommentare

  1. Hi,
    wie hast du denn die Erlaubnis von Google bekommen den Markennamen verwenden zu dürfen? wenn nicht, dann gibt es die Seite eh nicht mehr lange ;)

    Gruß

    AMUNO

    • Hallo, Du meinst bestimmt wegen den Google-Richtlinien auf der Seite Google-Genehmigungen (http://www.google.de/permissions/guidelines.html), oder?
      Ich habe viel darüber gehört und auch die Genehmigungen gelesen. Leider findet man nicht wirklich informationen dazu, ob derartige Seiten von Google abgemahnt werden, aber es wäre sehr schade.
      Es geht ja nicht darum Google die eigenen Suchergebnisse streitig zu machen, sondern eine Plattform zu schaffen, auf der sich SEOler und Webmaster über Ihre Erfahrungen austauschen können.

      Auf jeden Fall ist auch eine Genehmigung beantragt. Wir werden sehen (…oder auch „nichts mehr“ sehen) ;-)

Unser Projekt | Impressum