SEO 1×1

Informationen zu SEO und SEM in Verbindung mit der Suchmaschine Google.

Mobile Marketing – Suchmaschinenmarketing angepasst an das Suchverhalten

 

Immer häufiger werden Suchanfragen nicht über Laptop und Computer gestellt, sondern über mobile Geräte wie Smartphones oder Tablets. Das Voranschreiten dieser Entwicklung und das damit verbundene geänderte Suchverhalten macht es notwendig, dass Webseitenbetreiber diesen Trend bei ihrem Suchmaschinenmarketing berücksichtigen müssen. Nur dann ist es möglich, dass sie ihre gewünschte Zielgruppe auch erreichen.

Worauf kommt es bei Mobile Marketing an?

An das Suchmaschinenmarketing für Laptops und PCs werden ganz andere Anforderungen gestellt, als an das Mobile Marketing. In erster Linie geht es darum, die Website dahingehend zu optimieren, dass sie auf mobilen Endgeräten optimal dargestellt wird. Das heißt, der Webseitenbetreiber muss berücksichtigen, dass das Display eines mobilen Gerätes kleiner ist als der Monitor eines Computers. Daher ist es wichtig, dass die Webseite in einer dafür optimierten mobilen Version zur Verfügung steht. Vorrangig geht es bei Mobile Marketing darum, die Webseite benutzerfreundlich aufzubauen. Diese Usability ist das Um und Auf, damit eine Webseite dem Trend des geänderten Suchverhaltens angepasst werden kann. Demnach stellt das Mobile SEO heute einen essentiellen Bestandteil der gesamten SEO Planung eines Unternehmens dar. Der Erfolg des Unternehmens, bei Suchanfragen weit vorne gelistet zu werden, ist nur durch die Optimierung von mobilen Webseiten möglich. Daher stellt dies bereits einen offiziellen Ranking Faktor von Google dar.

Wie wird eine Website mobiltauglich?

Es gibt mehrere Möglichkeiten, um mobile Websites zu erstellen. Responsive Webdesign sorgt durch die URL dafür, dass sich die Website automatisch mit ihren Inhalten an die Größe des Displays anpasst. Der HTML Code optimiert sie für das jeweilige Endgerät. Responsive Webdesign wird von Google empfohlen und ist relativ einfach umzusetzen. Eine weitere Möglichkeit, um mit Mobile Marketing auch auf mobilen Websites Erfolg zu haben, ist Dynamic Serving. Bei dieser dynamischen Bereitstellung wird der HTML Code nach der Nutzerkennung auf das Endgerät abgestimmt. Das heißt, für Tablets gibt es andere HTML Codes wie für Smartphones. Die URL bleibt unverändert. Letztendlich ist es auch möglich, eine separate mobile Website zu erstellen. Für mobile Geräte und für Desktops gibt es also zwei Websites mit zwei URLs und zwei HTML.

Mobile Marketing mit Apps

Immer häufiger entscheiden sich Unternehmen dazu, neben ihren Websites auch Apps anzubieten. Auch für diese gilt, dass es neben einem verbesserten User Erlebnis auch einen positiven Nutzen für den Kunden geben muss. Für Apps und mobile Websites trägt Mobile Marketing maßgeblich zum Erfolg bei. Die Auffindbarkeit spielt hier und da eine bedeutende Rolle. Denn nur wenn Apps oder Websites gefunden werden, können sie auch Erfolg bringen.

Google Adwords und Mobile Marketing

Über Adwords können Anzeigen auf mobilen Webseiten und in Apps geschalten werden. Diese Möglichkeit der Werbung ist sehr effizient. Denn sobald der Nutzer das mobile Gerät einschaltet und auf Seiten des Google-Werbenetzwerks surft, erscheinen die mit Adwords veröffentlichten Anzeigen. Für den Kunden hat es den Vorteil, dass er noch schneller informiert wird, während für das Unternehmen der Werbeeffekt im Vordergrund dieses Mobile Marketing steht. Die Google Adwords-Anzeigen sind dahingehend optimiert, speziell auf mobilen Endgeräten geschaltet zu werden. So können die User von mobilen Endgeräten noch zielgerichteter erreicht werden.

Kommentare sind deaktiviert.

Unser Projekt | Impressum