SEO 1×1

Informationen zu SEO und SEM in Verbindung mit der Suchmaschine Google.

Mehr Platz für Snippet-Texte bei Google – 4 Zeilen statt 2

| Keine Kommentare

Bisher zeigte Google bei der Ergebnisliste einer Suchanfrage bislang einen Zweizeiler mit der Zusammenfassung des Seiteninhaltes an. Nun sind es vier Zeilen, in denen sich der User besser darüber informieren kann, ob das Suchergebnis tatsächlich seiner Suche entspricht und überhaupt für ihn relevant ist. Längere Snippets bedeuten für den Inhaber der Website, dass er nun anstatt nur zwei Zeilen vier Zeilen Platz hat, um den Suchenden davon zu überzeugen, den Treffer anzuklicken. Kurzum, die Meta Descriptions wurden von Google verdoppelt. Die Auswirkungen haben nicht lange auf sich warten lassen. Seit der Einführung der 4-zeiligen Snippet Texte von Google haben sich die Meta Descriptions bereits deutlich erhöht. Mittlerweile gibt es sogar schon mehr Meta Descriptions mit vier Zeilen als mit zwei. Gibt man in Google das Suchwort „snippet“ ein, haben die meisten Suchergebnisse bereits den 4-zeiligen Snippet Text. Der Suchbegriff „Weihnachten“ hingegen liefert vorwiegend Treffer mit 2-zeiligen Snippet-Texten.

Welche Folgen haben längere Snippet Texte für die Webseite?

Bisher war es so, dass alle Snippet Texte auf zwei Zeilen optimiert waren. Wurden keine Meta Descriptions eingegeben, so zog Google ein paar Zeilen aus dem Text heraus. Das waren meistens der Texteinstieg, aber auch Textstellen, in denen das eingegebene Keyword vorkam. Mit der Änderung der Snippet Textlänge durch Google liegt es nun an den Webseitenbetreibern, ihre Snippet Texte auf vier Zeilen zu optimieren. Das bedeutet einerseits natürlich einen gewissen Arbeitsaufwand, andererseits ergibt sich aber auch die Chance, als einer der Ersten eine höhere Klickrate erzielen zu können.

Was bedeuten längere Snippet Texte für den User?

Bei der Auflistung der Suchergebnisse erhielt der User bisher immer eine Kurzbeschreibung unter dem Ergebnislink. In diesen zwei Zeilen konnte man sich schnell über die Webseite informieren. Nun gibt es anstelle der zwei Zeilen vier. Für den Suchenden bedeutet das noch mehr Informationen auf den ersten Blick. Das kann Vor-, aber auch Nachteile haben. Denn in erster Linie möchte man sich auf der Ergebnisseite von Google möglichst schnell einen Überblick verschaffen und die relevantesten Seiten aufrufen oder näher betrachten.

Längere Google Snippets – was tun?

Um auch bei den längeren Snippet Texten die Nase vorne zu haben, sollten die Keywords, die die Webseite betreffen, bei den Meta Descriptions möglichst vorne eingebaut werden. Sie werden fett geschrieben und stechen somit gleich ins Auge des Users. Das Hauptkeyword soll am Textbeginn eingefügt werden. Außerdem ist es hilfreich, verwandte Keywords einzubauen. So erhöht sich die Chance, von den Nutzern gefunden zu werden. Auch wenn Google längere Snippets erlaubt, empfiehlt es sich, keine Romane zu schreiben. Der Suchende möchte Fakten und Ergebnisse auf den ersten Blick sehen und nicht erst lange in den Suchergebnissen suchen müssen. Da noch nicht feststeht, ob Google die längeren Snippet Texte nur testet oder ob es sich bereits um eine finale Version handelt, ist man nicht zwingend daran gebunden, neue Meta Descriptions zu erstellen. Es ist davon auszugehen, dass Google, wenn längere Snippets erstellt werden, auf Textbausteine aus der Webseite zurückgreift. So werden Meta Description, Inhalt und Überschrift kombiniert auf der Suchergebnisseite angezeigt.

 

 

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.



Unser Projekt | Impressum