SEO 1×1

Informationen zu SEO und SEM in Verbindung mit der Suchmaschine Google.

Google Analytics – Fluch oder Segen?

Google ist überall. Neben der wohl populärsten Suchmaschine bietet Google auch Navigationstools, E-Mail-Service und viele andere Dienste. Zudem stellt es Webmastern eine wirklich breite Palette an Tools zur Suchmaschinenoptimierung zur Verfügung. Einer davon ist Google Analytics.
Vorteilhaft an diesem Service ist, dass man durch das unkomplizierte Einbinden von Google-Code auf die eigene Homepage komfortable und ausführliche Statistiken über die Seitenaufrufe erhält. Dabei ist nicht nur die Zahl der Seitenaufrufe von Interesse, sondern auch wie Surfer auf die Homepage aufmerksam wurden (bspw. über direkten Aufruf, Hyperlink oder Suchmaschine), über welche Suchbegriffe die Seite gefunden wurde, woher der Besucher stammt u.v.m. Wie viele der von Google angebotenen Dienste ist Google Analytics kostenlos, sofern die eigene Homepage unter 5 Millionen Seitenaufrufen pro Monat bleibt.
Doch es gibt auch eine negative Seite: Zur Auswertung, für die „eine vorherige Auswertung durch Google“ obligatorisch ist, werden die Daten natürlich an Google übertragen, sodass die Erstellung von Persönlichkeitsprofilen in greifbare Nähe rückt. Kaufen Sie z.B. in einem von Google Analytics „überwachten“ Online-Shop, so weiß Google anschließend, was Sie zu welchem Zeitpunkt in welcher Menge gekauft haben. Daran erkennt Google, welche Shops welchen Umsatz machen – ein kritisch zu bewertender Einblick in Bilanzen, die eigentlich nur den Shopeigentümer etwas angehen …

Fazit: komfortabler Service mit vielen interessanten Hintergrundinformationen, es bleibt die Frage nach dem Datenschutz bei der so oft zitierten „Datenkrake“ Google …

Google hat im Januar 2010 zum Thema Datenschutz folgendes Video im deutschen YouTube-Channel veröffentlicht:

Kommentare sind deaktiviert.

Unser Projekt | Impressum