SEO 1×1

Informationen zu SEO und SEM in Verbindung mit der Suchmaschine Google.

Google AdWords zur Markenbildung nutzen

Google AdWords bietet eine hervorragende Möglichkeit, um im Internet für die eigenen Produkte und Services zu werben. Im Mittelpunkt stehen hierbei die jeweiligen Keywords, nach denen die potenziellen Kunden suchen, um die jeweiligen Produkte und Dienstleistungen bzw. Anbieter dafür zu finden. Wenn die AdWords-Kampagne gut ausgerichtet ist, erscheinen zu den Suchwörtern passenden Werbeanzeigen und der Nutzer klickt darauf, um zur Anbieterseite zu gelangen.

Natürlich werden Anzeigen von Google AdWords nicht immer jedes Mal angeklickt. Denn vielfach werden die Anzeigen auch nur eingeblendet, aber nicht angeklickt. Selbst dann wird die Anzeige jedoch oft von den Nutzern wahrgenommen, wenngleich sie nicht geklickt wird. Da die Anzeigen immer wieder in Verbindung mit den Sucheingaben aufscheinen, tragen diese auch zur Markenbildung bei. Vor allem, wenn der Markenname direkt in der Anzeige genannt wird.

Im Idealfall merkt sich der potenzielle Kunde den Markennamen und nutzt ihn bei einer späteren Suche, um ihn direkt in das Suchfeld von Google einzutragen und auf die Webseite des Anbieters zu gelangen. In diesem Fall war die Werbung für den Anbieter sogar kostenlos, da der Kunde nicht auf die Werbeanzeige geklickt hat, was wiederum mit Kosten für den Werbetreibenden verbunden wäre, sondern die Google-Suchmaske genutzt hat.

Förderlich bei der Markenbildung ist auch die Tatsache, dass AdWords-Anzeigen von kleinen Einzelunternehmen ebenso dargestellt werden wie die Anzeigen von großen bereits bekannten Milliardenunternehmen.

Kommentare sind deaktiviert.

Unser Projekt | Impressum