SEO 1×1

Informationen zu SEO und SEM in Verbindung mit der Suchmaschine Google.

Erlebniswelt Internet: Sonderbericht zu Werbung in interaktiven Produktumfeldern

AGOF, Koelnmesse und OVK veröffentlichen Branchenvergleich von Automobil, Unterhaltungs- und Tourismusindustrie anlässlich der digitalen Leitmesse dmexco am 12. und 13. September in Köln

Presseinformation der AGOF (Arbeitsgemeinschaft Online Forschung e.V.):

Frankfurt, 11. September 2012. Das Internet ist längst stetiger Begleiter im Alltag des Menschen. Immer und überall Informationen abrufen zu können, zu shoppen, zu buchen, zu kommunizieren – ob stationär oder zunehmend mobil. Kaum jemand kann heute mehr nachvollziehen, wie das Leben funktionierte, als man noch „offline“ war, irgendwann in der Steinzeit oder früher. Welche Rückschlüsse müssen Unternehmen aus dieser gefühlten Lebensrealität ziehen? Wie können Branchen die virtuellen Räume für sich nutzen, in denen sich potenzielle Konsumenten tummeln? Wer hat seine Marketing-Aktivitäten bereits auf die veränderte Erlebniswelt seiner Kunden zugeschnitten? Fragen, denen ein Sonderbericht nachgeht, den die AGOF in Kooperation mit der Koelnmesse und dem Online-Vermarkterkreis (OVK) anlässlich der dmexco 2012 veröffentlicht.

Der Report, der in der Reihe „AGOF facts & figures“ erscheint, betrachtet und vergleicht erstmals die Online-Potenziale und -Werbespendings von drei sehr unterschiedlichen Wirtschaftszweigen: der Automobilbranche, der Unterhaltungsindustrie und des Reise- und Touristik-Sektors. Er behandelt Zielgruppen, Affinitäten und nicht zuletzt die spezifischen Erwartungen, die die Internetnutzer an das Online-Engagement von Unternehmen der jeweiligen Branchen stellen. Anhand konkreter Beispiele wird dargestellt, wie Internetkampagnen im Idealfall aussehen müssen, um die User zu überzeugen – sowohl hinsichtlich unmittelbar messbarer Erfolge als auch mit Blick auf nachhaltige Faktoren wie Markenführung und Imageaufbau. Es wird aber auch aufgezeigt, wie groß die Lücke zwischen Offline-und Online-Werbeausgaben in der Regel noch klafft und welche Wirtschaftszweige besonderen Nachholbedarf haben, wollen sie auch in der digitalen Welt präsent sein.

Wie alle anderen AGOF facts & figures basiert auch der Report „Erlebniswelt Internet“ auf den Struktur- und Reichweiten-Daten der Markt-Media-Studie internet facts, die die Arbeitsgemeinschaft Online Forschung monatlich herausgibt. Die Sonderauswertung steht Besuchern der dmexco in gedruckter Version am Messestand der AGOF und im Pressezentrum der dmexco zur Verfügung und ist ab 14. September auch als Download hier abrufbar.

Die AGOF
Die Arbeitsgemeinschaft Online Forschung wurde im Dezember 2002 gegrün­det. Aufgabe und Zweck der AGOF ist es, unabhängig von Individual­interessen für Transparenz und praxisnahe Standards in der Online-Werbe­trägerforschung zu sorgen. Dafür erarbeitet sie die notwendigen Leistungs­werte im engen Austausch mit dem Markt und stellt diese in entsprechenden Studien zur Verfügung – und dies nicht nur für das klassische Internet, sondern auch für weitere Segmente digitaler Medien. Zu diesem Zweck sind die in der AGOF vertretenen führenden Vermarkter in Deutschland in Sek­tionen organisiert, die in ihrem jeweiligem Segment die Konzeption, Be­reitstellung und Weiterentwicklung der Reichweitenforschung und Pla­nungs­parameter, in Zusammenarbeit mit den Marktpartnern, vorantreiben.

Link zur Presseinformation: http://www.agof.de/2012-09-11.1118.de.html

Kommentare sind deaktiviert.

Unser Projekt | Impressum