SEO 1×1

Informationen zu SEO und SEM in Verbindung mit der Suchmaschine Google.

Top-Tipps: Sicher in Sozialen Netzwerken

Am 27. März erschien eine Pressemeldung von Kaspersky zum Thema “wie man in Sozialen Netzwerken sicher sein kann”.

Sie sind bisher gut ohne Facebook ausgekommen? Perfekt, dann brauchen Sie unsere fünf Tipps zur Sicherheit nicht. Für alle anderen sind sie ein Muss, denn es gibt eine perfekten Weg zwischen dem Posten des kompletten Lebens bei Facebook und der absoluten Social-Media-Enthaltsamkeit. Denn die Wahrheit liegt wie in den meisten Fällen in der sicheren Mitte.
Eine Zugfahrt zwischen Berlin und Hamburg: Eine Dame mit schriller Stimme erzählt den Fahrgästen gegenüber in viel zu lautem Tonfall von ihrem anstehenden Urlaub, dass sie mittlerweile allein in Norderstedt lebt und von ihrem Ex-Mann bitter enttäuscht ist, weil der sie für eine Jüngere hat sitzen lassen. Überhaupt sei er als Mercedes-Fahrer sowieso sozial inkompetent, denn um die zwei Kinder, die mittlerweile in München und Paris studieren kümmert er sich auch nicht. Solche Szenen, in denen jemand fremden Menschen persönliche Lebensdetails erzählt, spielen sich in jedem Moment ab. Doch richtig gefährlich werden solche Informationen erst in sozialen Netzwerken, denn dort sind sie für lange Zeit gespeichert, lassen sich automatisch auswerten und mit anderen Informationen verknüpfen.

170 Millionen Facebook-Datensätze zum Download

Wie so eine automatische Datenkrake über Facebook aussehen kann, zeigte der Sicherheitsexperte John Bowes [1]. Er scannte mit einem selbst gebastelten Programm 500 Millionen Facebook-Profile und speicherte die öffentlich verfügbaren Daten der Nutzer. Diese Datensammlung, immerhin rund 2,8 GByte, bot er zum Download an. Das Besondere dabei: Bowes hackte sich nicht in irgendwelche Accounts, er sammelte lediglich die ohnehin öffentlich verfügbaren Daten, jedoch ging er in hohem Maße automatisiert vor. Doch was kann man als Facebook-Nutzer für bessere Sicherheit tun? Unsere 5 Top-Sicherheitstipps helfen weiter.

Die vollständige Pressemitteilung finden Sie unter folgender URL:
http://newsroom.kaspersky.eu/de/texte/detail/article/top-5-tipps-sicher-in-sozialen-netzwerken/?no_cache=1&cHash=a2a33e060fdcbd5b769b2d7913a7a7b2

Kommentare sind deaktiviert.

Unser Projekt | Impressum